Adolescents - Fastest Kid Alive

Album:Fastest Kid AliveBand:AdolescentsRelease:03.06.2011Genre:PunkFormat:CD AlbumLabel:tbaWir sagen:1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern


Review

Die Adolescents sind eine der wichtigsten, Kalifornien-stämmigen, Punk-Bands überhaupt. Punkt. Ohne die Adolcescents keine NOFX, Bad Religion, No Use for a Name, oder oder oder. Denn jede dieser Bands hat erstere schon mal als wichtigen Einfluss, prägend oder ähnliches angegeben.

Wie wichtig die Adolescents heutzutage noch sind, zeigt folgende Geschichte: Als Vorband von Bad Religion auf der diesjährigen Sommertour waren sie in Würzburg als Special Guest gar nicht erst angekündigt, was nicht nur bei mir für ein ziemlich langes Gesicht sorgte, als ich in die Halle kam, und die Band schon spielte. So geht man mit Ikonen nicht um, das war einfach daneben.

Trotzdem muss man gestehen, dass das neue Album der Band nicht unbedingt dazu taugt, diesen Status als Ikonen und Gründerväter des California-Punk zu konservieren. Es ist gut, lässt sich auch gut anhören und gefällt auch, keine Frage. Trotzdem bleibt es erschreckend beliebig, ersetzbar und ohne richtige Ohrwürmer, deren Melodie sich spätestens beim zweiten Hören zwischen den Ohren festbrennt. Während andere Bands sich durch neue Ideen hervortun (allen voran NOFX), ihren Trademarksong wenigstens auf jeden zweiten Album grandios neu vertonen (allen voran Bad Religion) oder versuchen, neue Wege zu gehen (siehe Social Distortion) fehlen eben diese Attribute bei den Adolsecents leider. So ist das Album, was es ist: Ein gutes Punk-Album aus Kalifornien. Leider nicht mehr...


Verfasst von Bexx am 06.11.2011 um 13:44 Uhr | Comments: 0


Kommentare

Gebt euren Senf dazu!

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben!





 Schickt mir den FetzOrDie Newsletter!


* Bitte fülle diese Felder aus!
Eure E-Mail wird nicht veröffentlicht!