Alcoa - Bone and Marrow

Album:Bone & MarrowBand:AlcoaRelease:01.03.2013Genre:AcousticFormat:CD AlbumLabel:Bridge 9Wir sagen:1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern


Review

Derek Archambault, den meisten wohl als Sänger von DEFEATER bekannt, hat schon auf den Veröffentlichungen seiner Band gezeigt, dass er mit leisen Tönen zu spielen vermag und es schafft, durch geschicktes Wechseln zwischen Geschrei und Gesang der Musik noch eine Note hinzuzufügen.
ALCOA ist das Solo-Projekt von Derek, und im Gegensatz zu DEFEATER geht es hier generell eher ruhig zur Sache, handelt es sich doch um eine eher klassische Singer- / Songwriter-Platte.
Das Album als 'reines' Solo-Projekt zu betrachten fällt schwer, ist die Instrumentierung doch ziemlich ordentlich ausgefallen, zudem singt er dann auch noch ein Duett mit seiner Verlobten ('Cab Rides & Cigarettes', dem einzigen, vielleicht leicht schmalzig angehauchten Song auf dem Album).
Ansonsten gelingt es ihm in der Tradition von Musikern wie Rocky Votolato und Elliott Smith eine Melancholie zu transportieren, die zwar immer auch eine gewisse Ausweglosigkeit in sich trägt, auf der anderen Seite aber nicht in eine Negativtät abzurutschen oder irgendwie jammernd zu klingen.
Musikalisch dank der oben schon erwähnten ausgiebigen Instrumentierung nicht nur ein von Gitarre getragenes Album, musikalisch gibt es hier leichte Variationen, wobei mir persönlich der Steel Guitar-Einsatz am meisten zugesagt hat.
Super Album, sollte man sich mal anhören!


Verfasst von Bexx am 08.05.2013 um 22:04 Uhr | Comments: 0


Kommentare

Gebt euren Senf dazu!

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben!





 Schickt mir den FetzOrDie Newsletter!


* Bitte fülle diese Felder aus!
Eure E-Mail wird nicht veröffentlicht!