Biertras - Herzblut

Album:HerzblutBand:BiertrasRelease:30.08.2012Genre:PunkFormat:CD AlbumLabel:KB MusikWir sagen:1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern


Review

Die Biertras aus dem Erzgebirge schwimmen, wenn man sich News und Reviews zur Band im Netz so beguckt, auch ein Stück auf der Onkelz-Nachfolger-Welle. Im Gegensatz zu einem Haufen nahezu identischer Onkelz-Klone sehe ich Biertras insgesamt deutlich mehr in der OI!-Punk-Ecke angesiedelt. Die Klampfen erinnern schon manchmal ein bisschen an die Frankfurter (auch bei 'Der letzte Tag', siehe unten) sind gewisse Ähnlichkeiten nicht zu verleugnen, über die Länge des Albums betrachtet hört man aber deutliche Einschläge aus dem Streetpunk und altem englischen OI!, die die Sache beim Hören auch wesentlich angenehmer werden lassen als bei der Masser der Klonbands, die ohne große Änderungen so klingen, wie ihre großen Idole in den frühen 90ern.
Textlich ist man zum Glück nicht so klassisch auf den ausgelatschten Pfaden unterwegs, die man bei aktuellen OI!-Bands leider viel zu oft trifft, sondern arbeitet sich an dem Working Class-Thema ab, der Liebe zur Musik und verzichten darauf, sich so missverständlich zu postieren, um vielleicht irgendwo noch Hörer abgraben zu können (als Beispiel nehme ich mal 'Der eiserne Vorhang', in dem die nach wie vor nicht wirklich vollzogene Wiedervereinigung in den Köpfen von Ost und West thematisiert wird. Statt hier das Heimat-Thema als Aufhänger zu benutzen, stößt die Band den Leuten vor die Köpfe und fordert sie auf, die Engstirnigkeit und die ständigen Hinweise auf Ost und West endlich zu überwindet.).
Ich kenn die älteren Sachen der Band nicht, auf dem Album hier rockt die Truppe aber recht ordentlich, die Texte sind auch nicht so vorhersehbar 'Wir gegen Die', wie man es sonst gewohnt ist. Geht gut rein...


Verfasst von Bexx am 24.11.2012 um 19:44 Uhr