Tear Out The Heart - Dead Everywhere

Album:Dead EverywhereBand:Tear Out The HeartRelease:29.01.2015Genre:MetalcoreFormat:CD AlbumLabel:Victory RecordsWir sagen:1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern


Review

Im Gegensatz zum letzten Album \'Violence\' fehlt mir hier ein bisschen der Überraschungsmoment. Das Album setzt sich leider vor allem aus den zur Genüge bekannten Versatzstücken in Sachen Metalcore zusammen. Das macht die Band so zwar ganz ordentlich, auch über die Produktion braucht man sich definitiv nicht zu beklagen, aber irgendwie fehlt da auch so der Moment, wo man doch noch was Neues entdeckt, wo man sich nicht von der Musik einlullen lässt und wo das Album mehr darstellt, als einen relativ beliebigen Moment von Hintergrundmusik. Schade eigentlich, denn das erste Album fand ich für Musik aus dem Sektor gar nicht so schlecht...
Textlich ist das Album durchaus in Ordnung, insgesamt alles etwas finsterer und düsterer, bei Songs wie \'Viking Funeral\' gelingt es der Band auch ganz gut, Text und Musik so aufeinander abzustimmen, dass man ein gewisses Hit-Potential erkennen kann. Bei \'Damage Control\' funktioniert das ähnlich gut, meint man hier doch so etwas wie eine Prise Punk durchzuhören, die dem Song sichtlich gut tut.
Wenn sich Tear Out The Heart wieder mehr auf solche Ausbrüche besinnen würden, könnte das auf dem nächsten Album nen richtig schicken Schritt nach vorne bedeuten.


Verfasst von am 15.02.2015 um 15:41 Uhr | Comments: 0


Kommentare

Gebt euren Senf dazu!

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben!





 Schickt mir den FetzOrDie Newsletter!


* Bitte fülle diese Felder aus!
Eure E-Mail wird nicht veröffentlicht!