The Suicide Kings - Generation Suicide

Album:Generation SuicideBand:Suicide KingsRelease:13.12.2013Genre:HardcoreFormat:CD AlbumLabel:Insane Menace MusicWir sagen:1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern


Review

Die Suicide Kings aus dem eigentlich doch so beschaulichen Hessen zeigen auf ihrem vierten Album 'Generation Suicide', wie sehr Thrash Metal und Punk doch die gleiche Attitüde transportieren. Das ganze Album rotzt und rockt vor sich hin, vor allem die Stimme des Sängers erinnert dabei doch sehr an klassische Punk-Vocals, während die Band einen oftmals mit feinem Thrash-Riffing gewürzte Teppich darunter ausbreitet. Das ganze klingt schmutzig, das ganze ist druckvoll und laut, das ganze Album macht einfach Spaß!
Wie die Band dabei auf den eher depressiv wirkenden Albumtitel gekommen ist, sei mal dahin gestellt, denn spätestens, wenn man den Titeltrack hört, auf dem auch Gerre von Tankard seine Stimme beisteuert, ist eigentlich eher fröhliches Schunkeln angesagt, als dass man in Trübsal versinken wollen würde. Die drei vorangegangenen Alben merkt man der Produktion an, die zwar in Teilen etwas mehr Abwechslung vertragen könnte, insgesamt aber schön auf den Pfaden wandelt, die Herr Kilmister seinerzeit in die Wildnis der Musiklandschaft zu prügeln begann. Das unten angefügte 'E-Razed' gibt nen ganz guten Einblick in das Album, denke ich.
Dürfte live noch etwas besser zünden als auf Platte, sollte man sich aber auf jeden Fall mal angehört haben.


Verfasst von Bexx am 19.03.2014 um 18:22 Uhr | Comments: 0


Kommentare

Gebt euren Senf dazu!

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben!





 Schickt mir den FetzOrDie Newsletter!


* Bitte fülle diese Felder aus!
Eure E-Mail wird nicht veröffentlicht!