VA - Fear The Elements - A Four Way Split

Album:Fear The Elements (A Four Way Split)Band:VARelease:06.10.2006Genre:VG (Various Genres)Format:Split CDLabel:Village Kids RecordsWir sagen:1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern


Review

Das Ziegelheimer Label Village Kids Records nimmt derzeit immer weiter an Fahrt auf und erreicht mit der neuesten Veröffentlichung die derzeitige Höchstgeschwindigkeit. Nach einem super Sampler als Start und weiteren Veröffentlichungen gibt es als viertes Release aus dem Hause eine Split auf der gleich 4 Bands vertreten sind. End Is Forever aus Bückeburg, John Doe aus Polen, aus Japan und Failure aus Philippinen tummeln sich auf dieser CD. EI4E machen den Anfang und legen wie gewohnt wütend los. Sie setzen immer wieder auf aussagekräftige Samples in den vor und in den Songs um ihre Aussagen zu unterstützen. Außer dem Song "Kriegslied" welches auf ihrer selbstveröffentlichten CD Modern Life A Tragedy schon zu finden war und dem Song "Rosen" den es zum download gibt, sind die anderen drei Songs neu, gehen aber alle in die selbe schnelle, moshige und verdammt wütende Ecke. Interessant sind immer wieder die Wechsel zwischen deutschen und englischen Texten - auch innerhalb der Songs und der zweistimmige Gesang der teils von einem Mann, zum anderen teil aber auch von einer Frau kommt die ordentlich brüllen kann.

Die anderen drei Bands waren mir bisher unbekannt. Nach einem Intro legen John Doelos und prügeln schnell, schneller und keifen ebenso drauf los. Metalcore der allerfeinsten Sorte, da technisch auf einem sehr hohen Level und mit einem Sänger der eine richtig ordentliche Stimme besitzt.

Loyal To The Grave sind anders als die anderen Bands nicht mit 4-5 sondern nur mit 3 Songs vertreten. Die Japaner spielen Hardcore der neuen Schule und spielen sehr walzig, also sind längst nicht so schnell wie die Bands zuvor.

Die Philipinos Failure beenden schließlich die CD. Ihre chaotische Art Hardcore zu spielen, wirklich weit entfernt von irgendwelchen Trends und Vorgaben, ist herrlich. Und es ist schön zu wissen, dass es auch in entfernten Ländern noch Interesse für gute Musik gibt. Die Stimme von Samuel ist einmalig und macht diese Band zu etwas besonderem: Allzu lang kann man das aber auch nicht am Kopf haben.

Die Mischung ist gut, ähnliche Bands. Und vor allem bekommt man einen Einblick zum Stand der Dinge in Ländern, die wir hier leider sonst weniger beachten. Wirklich interessant. Abgerundet wird die CD vom grandiosen Artwork einem dicken und informativen 12-seitigem Booklet. Das ist auch das was Village-Kids-Records in meinen Augen so besonders macht. Die Musik ist natürlich das wichtigste, aber fast genauso viel Wert wird auf das Drumherum gelegt. Ein passendes Cover, schönes Artwork, Texte im Booklet etc. Dazu kommt bei diesem Release noch, der aufwendige Klarlack CD-Aufdruck.

www.village-kids-records.com
www.myspace.com/feartheelements
www.endisforever.de
www.johndoe.hard-core.pl
www.loyaltothegrave.com
www.failure.2hell.com

Verfasst von raphi am 22.04.2008 um 17:25 Uhr