Doku-Film: Punk in Myanmar

Ab Anfang Dezember läuft in ausgewählten deutschen Kinos eine Doku über Punkrock in Myanmar an. Ist für jeden ehrlichen Punkrocker unter euch sicherlich eine Empfehlung, die man sich mal merken sollte...
Die Homepage zum Film ist noch im Aufbau, findet sich aber schon hier.

Hier noch die Pressemitteilung:
Konzert der burmesischen Indie/Punk-Band "Side Effect" (Yangon/Myanmar) und "Priscilla Sucks" aus Berlin sowie Screening der Doku "Yangon Calling - Punk in Myanmar" (mit Bela B./Die Ärzte ) am 08.12.2012 im Berliner Club "Fluxbau" unterstützt vom Goethe Institut.

Fast fünfzig Jahre lang war Myanmar in der Hand einer Clique skrupelloser Militärs, doch seit dem politischen Tauwetter im vergangenen Jahr zeigt sich: In Myanmar gibt es nicht nur Mönche, Pagoden und Aung San Suu Kyi, sondern auch eine vielschichtige Bandszene.
Die Band "Side Effect" ist der bekannteste Vertreter dieser Szene. Sänger und Gitarrist Darko, Bassist Joseff und Drummer Tser Htoo spielen glasklaren Indie mit Punk-Anleihen, der klingt, als wären die drei in London, Manchester oder Birmingham aufgewachsen. Ihre Texte aber sind burmesisch und handeln von Alltag der Menschen in einem Land, das gerade erst die Diktatur abgeschüttelt hat.
Als erste burmesische Band kommt "Side Effect" jetzt mit Hilfe des Goethe Instituts für eine Konzertreihe nach Deutschland. Tatkräftige Unterstützung erhalten sie dabei von der Berliner Band "Priscilla Sucks!", die passend zum Thema hochenergetischen Alternative-Rock mit Punk- bis Indie-Flair liefert. Initiiert wurde die Reise von den Berliner Filmemachern Alexander Dluzak und Carsten Piefke. Sie lernten die Musiker 2011 bei Dreharbeiten zu "Yangon Calling - Punk in Myanmar" kennen. Der 60minütige Dokumentarfilm entstand noch während der Militärdiktatur. Er zeigt das Leben von "Side Effect" und anderen Bands im burmesischen Underground. Sprecher des Films ist Bela B. /Die Ärzte. Der Film lief gerade auf ZDF Kultur und bei zahlreichen Filmfestivals in Deutschland, Großbritannien, Singapur, den Niederlanden und Finnland.

Im "Fluxbau" ist "Yangon Calling" am 08.12.2012 ab 20:00 Uhr zu sehen. Danach berichten die Musiker von "Side Effect" über die Situation in Myanmar und stellen sich Fragen aus dem Publikum. Im Anschluss spielen "Side Effect" und "Priscilla Sucks" ein Konzert. Neben Berlin findet die Veranstaltung auch in Hamburg und Gera statt.

07.12.2012 Hamburg: Gun Club, Hopfenstraße 32, 20359 Hamburg (Start 20 Uhr)
08.12.2012 Berlin: Fluxbau, Pfuelstr. 5, 10997 Berlin (Start 20 Uhr)
14.12.2012 Gera: Sächsischer Bahnhof, Erfurtstraße 19, 07545 Gera (Start 20 Uhr)


Verfasst von Bexx am 15.11.2012 um 21:43 Uhr | Views: 952