PRIMETIME FAILURE - neuer Song online

FETZORDIE präsentiert:

Den ersten Song vom neuen Demo von PRIMETIME FAILURE, der neuen Lieblingskapelle aus Bielefeld...

read more


T.S.O.L. - neuer Song online

Von T.S.O.L. gibt es Neuigkeiten - mit \'I wanted to see you\' veröffentlicht die Band einen ersten Track von \'The Trigger Complex\'. Das Album erscheint am 27.01. via Rise Records.

Die Tracklist hat man auch schon mal bekannt gegeben...

01. Give Me More
02. Sometimes
03. Strange World
04. Satellites
05. The Right Side
06. Why Can\'t We Do It Again
07. I Wanted To See You
08. Wild Life
09. Nothing Ever Lasts
10. Going Steady
11. Still The Same
12. Don\'t You Want Me
13. Bats

29.11.2016 | read more

TRASH TALK - Japan-Tour-Dokumentation

TRASH TALK haben eine nette, kleine Doku über ihre Shows in Japan zusammengeschnitten, die man sich hier angucken kann:

29.11.2016 | read more

FAITRADEMERCH - eine Dokumentation

Es gibt eine kleine, feine Doku über unsere Lieblingsbande FAIRTRADEMERCH in diesem Internet, über das alle reden:

29.11.2016 | read more


DESCENDENTS - neues Video

Zu \'On Paper\' haben die DESCENDENTS ein Video veröffentlicht - meiner Meinung nach ist das auf jeden Fall der Hit auf dem letzten Album...

15.11.2016 | read more

GREG GRAFFIN - neuer Song

Greg Graffin (Bad Religion) hat mit Unterstützung von Jonny \'Two Bags\' Wickersham, David Hidalgo und Brent Harding von Social Distortion das Norman Blake-Cover \'Lincoln\'s Funeral Train\' veröffentlicht...
Von Greg Graffin gibt es folgenden O-Ton zum Song: “This song is such a sorrowful piece of Americana and is deeply significant today. The vision of that black funeral train heading west forever into the sunset is symbolic of today\'s flickering Republican torch. The Great Emancipator\'s passing is once again relevant: Lincoln was the founding President of the Republican Party, a blip so distant on the horizon that it is hardly recognizable anymore.\"

12.11.2016 | read more

RIO REISER - Werkschau

Ende des Monats erscheint via Möbius Records und den BuschFunk Vertrieb die \'Blackbox Rio Reiser\', eine 16 CDs umfassende Werkschau, die 363 (!), zumeist unveröffentlichte Tracks (!!) enthält, die einem das musikalische Schaffen Reisers, offenbar auch abseits der bekannten Veröffentlichungen, näher bringen wollen.
Man darf also gespannt sein, was es da noch so zu entdecken gibt...

In der Folge hier der Pressetext:
Die 16-CD-Box mit einer Gesamtlaufzeit von über 16 Stunden enthält 363 Tracks, die nahezu komplett unveröffentlicht sind. Schon alleine durch die Quantität aber auch auf Grund der künstlerischen Qualität wirft diese spektakuläre Veröffentlichung ein völlig neues Licht auf das Werk von Rio Reiser. Die Blackbox untermauert seine Stellung als einer der außergewöhnlichsten Musiker, Texter und Sänger seiner Generation.

Die erste CD der Blackbox enthält seine frühesten Songs, mit 14-15 Jahren noch in englisch getextet, und seine ersten deutschsprachigen Lieder, 1967/69 im legendären Hansa-by-the-wall-Studio in Berlin aufgenommen. Auf der letzten CD finden sich 18 bisher unveröffentlichte Songs aus den 1980er und 90er Jahren – Rios Lost Album. Dazwischen werden alle seine Projekte für Theater und Film dokumentiert, zu denen Tondokumente existieren.

BLACKBOX RIO REISER
ist der Fahrtenschreiber eines Lebens, das nur 46 Jahre währte (1950-96), aber mit dieser Veröffentlichung auf über 40 Alben zurückblickt.

Bereits ab seinem 13. Lebensjahr war Rio Reiser Haus- und Hofkomponist des Hoffmanns Comic Teater, für das er bereits zehn Theaterstücke vertont hatte, bevor er 1970 die legendäre Band Ton Steine Scherben gründete – vieles davon wird in der Blackbox erstmalig dokumentiert. Ebenso die Songs der ersten Beatoper der Welt Robinson 2000 (Theater des Westens, 1967) und die berüchtigte ’Schwule After Punk Show’ Transplantis (Berlin, 1978), die Nina Hagen so inspirierend fand, dass sie unbedingt darin mitspielen wollte, und sei es ’als Hund...’ Wer bisher dachte, das Rio Reisers Produktivität und Kreativität während seiner Solojahre nachließ, wird von der Stadtoper Das Wasser des Lebens (Unna, 1989) und den Musicals Knock out Deutschland (Chemnitz, 1994) und Die Braut der Brüder (Essen, 1995) überrascht sein, um nur einige Beispiele zu nennen. Ein kompletter Überblick aller CDs und Hörproben auf: blackboxrioreiser.de

BLACKBOX RIO REISER
wurde von Rios Freund und Gitarrist Lutz Kerschowski produziert und entstand in Kooperation mit allen Musikern von Ton Steine Scherben und in enger Zusammenarbeit mit allen Künstlern, die seinerzeit an den jeweiligen Projekten beteiligt waren. Im informativen Begleitbuch (228 Seiten im LP-Format wie auch die Blackbox) tragen viele von ihnen mit Texten und Fotos wesentlich zum Verständnis der jeweiligen Zeit- und Arbeitsumstände bei.

BLACKBOX RIO REISER
ist der gewaltige Teil von Rio Reisers Werk, der bisher im Dunken lag, künftig aber eine ähnliche Bedeutung erlangen könnte wie die Songs von Ton Steine Scherben und die seiner Solozeit.

Nachdem wir im Rio Reiser Archiv in den letzten 20 Jahren über 1000 Tonträger unterschiedlicher Formate gesammelt und teilweise auch gerettet haben (z.B. vor portugiesischen Waldbränden), nachdem sie gesichert und gesichtet wurden, anschließend restauriert und digitalisiert, nachdem dann tausende Songs und Instrumentalstücke den etwa hundert verschiedenen Film-, Fernseh-, Theater-, Musical-, Band- und auch Solo-Projekten Rio Reisers zugeordnet wurden, können wir nun endlich das Ergebnis dieser ebenso spannenden wie langwierigen Arbeit mit der Öffentlichkeit teilen.

Nach den vielen Coverversionen der letzten 20 Jahre, in Film und Theater, auf CDs und Livebühnen, kommt im Jahr seines 20. Todestages wieder das Original zu Wort.

18.10.2016 | read more

Zum News Archiv

Über FetzOrDie

FetzOrDie ist ein unabhängiges Onlinemagazin das sich mit Themen rund um die Musik beschäftigt. Dabei liegt der Großteil unserer Aufmerksamkeit den ... read more



Stay tuned!!! Abonniere unseren Newsletter!

Quick Access

Recent CD-Reviews

14.11.2016 - Angel Crew - XVI
14.11.2016 - Contra - False Gods
14.11.2016 - Stagewar - Killing fast

Recent Live-Reviews

02.02.2013 - 27.01.2013 - Light Years,...
18.11.2012 - Kraftklub
24.06.2012 - Mr. Anderson - The Final ...

RSS Feeds

Seid täglich auf dem neusten Stand: Hier unser RSS Feed Angebot für euch.