Mr. Anderson Studioreport

Bielefeld’s Findest, Mr. Anderson, haben es endlich hingekriegt: Nachdem es im letzten Jahr schon gelungen war ein wenig Zeit im Studio zu verbringen um immerhin drei neue Songs in Form von ‚Different Fates‘ (einer meiner persönlichen Lieblinge der Band), ‚Rock Bottom‘ und ‚Coming Home‘ aufzunehmen (und dann freundlicherweise auf der Homepage und der MySpace-Seite zur Verfügung zu stellen) hat das Warten jetzt endlich ein Ende:

Mr. Anderson nehmen ein neues Album auf (und wenn alles gut geht kommt es auch dieses Jahr noch raus). Grund genug also im Studio vorbeizuschauen, Sänger Hendrik ein paar Fragen zu stellen und Raphi zu bequatschen dass dieser Bericht sich sau gut auf seiner neu gestalteten Seite machen würde (was den Kreis fast schon wieder schließt, denn dass Raphi es je schaffen würde die neue Homepage fertig zu kriegen hielt ich schon für genau so wahrscheinlich wie ein neues Album von Mr. Anderson).
Gerüchte, das neue Album solle ‚Chinese Democracy‘ heißen und der Band auf Grund der gewollten Ähnlichkeit zu gewissen, schon seit Jahren immer wieder angekündigten und genau so regelmäßig verschobenen Alben einer gewissen Band mit Knarren und Rosen im Bandnamen, sind aber ins Reich der Fabeln zu verweisen.

Auf meine Frage wie der Aufnahme-Prozess denn bisher verlaufen sei macht Hendrik einen durchaus zufriedenen Eindruck: „Der Aufnahmenprozess verläuft soweit gut. Die Drums sind fix und fertig, sowie Bass und Rhythmusgitarren. An den Sologitarren schraubt Jan immer noch, aber das würde er auch noch 2 Jahre lang machen, wenn wir ihm nicht sagen würden, dass er irgendwann nicht mehr darf, haha. Das Grundgerüst steht also und ich habe gerade angefangen zu Singen…jetzt dauert es also nur noch 3 bis 4 Jahre bis wir fertig sind, haha…“(Mittlerweile ist der Gesang auch im Kasten.)

Gerade in den vergangenen Jahren hat die Band unermüdlich viele Shows gespielt, ist fast an jedem Wochenende irgendwo in der Republik unterwegs gewesen und hat sich deswegen auch eine treue Fanbase erspielt (an anderer Stelle wird sich hier wohl noch der Bericht zur Show im Senne-Bad wiederfinden). In dieser Zeit sind viele Songs geschrieben und gespielt worden die es auf der ‚Hearoin‘-EP nicht zu hören gab. Auf meine Frage wie viele der Stücke es jetzt auf das Album geschafft haben gibt Hendrik den Geheimniskrämer: „Was ich glaube ich sagen kann ist, dass es wahrscheinlich 14 Songs sein werden. Und ja, ein paar Songs haben es nicht aufs Album geschafft, die wir schon live gespielt haben. Welche sag ich hier aber noch nicht, das verdirbt die Überraschung. Auch der Name des Albums wird noch nicht verraten, das findet ihr noch früh genug raus.“

Wenn man die vorausgehenden Arbeiten betrachtet und das mittlerweile verschollene erste Album, noch unter dem Namen NUFCISUM mit einbezieht, ist im Studio ein deutlicher Fortschritt zu hören, die Herangehensweise an das neue Album unterschied sich auch von seinen Vorgängern, wie Hendrik bereitwillig erläutert: „Wir haben uns dieses mal kein konkretes Zeitlimit gesetzt, was u. A. zu einer langen Aufnahmedauer geführt hat. Wir haben uns Zeit für Kreativität im Studio genommen und neue Sachen zu den Songs ausgedacht. Darum denke ich, dass mehr Details in diesem Album Stecken, die man erst nach ein paar Durchläufen bemerkt. Außerdem haben wir die Studiozeit anders aufgeteilt und waren nicht immer alle gleichzeitig da, was zum einen darauf zurückzuführen ist, dass wir alle noch 1000 andere Sachen gleichzeitig machen, zum anderen, dass man im Studio konzentrierter ist und beim Aufnehmen nicht nur auf die 4 anderen Idioten achtet, die biertrinkenderweise um Kohle Pokern…“ Rockmusiker müsste man sein…

Ein genaues Erscheinungsdatum steht leider noch nicht fest, sollte, wenn man sich die Fortschritte im Studio aber so anhört (es wird gut, es wird schnell und es bleibt hart (und nein, es ist nicht wie bei METALLICA so dass das nur im Vorfeld so erzählt wird damit nachher alle Leute schön auf die Schnauze fallen beim Hören)) wird es hoffentlich nicht mehr so lange dauern.
Für Infos, auch zur anstehenden Release-Show checkt einfach
www.mister-anderson.com oder
www.myspace.com/mrandersonpunk

bexx